Landesjagdverband
background

Kreisgruppe Cochem-Zell

im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V.

Anerkannter Naturschutzverband

Die Kreisgruppe Cochem-Zell

Die Kreisgruppe besteht aus:

7 Hegeringen und 159 Reviere

Vorkommende Wildarten:

Hauptwildarten sind Rotwild , Schwarzwild (flächendeckend), Rehwild, vereinzelt zieht auch Damwild noch seine Kreise durch die Reviere der Kreisgruppe, Muffelwild. Raubwild ist flächendeckend vorhanden, Rebhuhn und Fasan sind stark zurückgegangen. Der Hasenbesatz scheint wieder zuzunehmen. 


Besonderheiten:

Zu den Besonderheiten zählt zweifels ohne der Bremmer Calmont (steilster Berg nördlich der Alpen) und die tief geschlungenen romantischen Moseltäler mit ihren Moselschleifen.

Die Jägerschaft arbeitet mit den Forstleuten, den Waldbesitzern sowie den Naturschutzverbänden in Sachen Haselhuhn, Wildkatze und Schwarzstorch seit Jahren eng zusammen. So ist das Anlegen von so genannten „Haselhuhn-Taschen“ in der Waldwirtschaft seit langem im Kreis Cochem-Zell Realität, ebenso das Beobachten und Notieren der Wildkatzenvorkommen. Mehrere Schwarzstorch-Horste sind im Landkreis bestätigt und werden von Jägern sorgfältig beobachtet und notfalls bewacht.

 

Fläche des Landkreises / Kreisgruppe: 72.000 ha

Flächennutzung am 31.12.2011

Bodenfläche insgesamt in km2

719,97

Davon in %

Landwirtschaftsfläche

37,4

Waldfläche

49,3

Wasserfläche

1,7

Siedlungs- und Verkehrsfläche

11,2

Sonstige Flächen

0,3


Fuss

Kreisgruppe Cochem-Zell im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. | Vorsitzender: Franz-Josef Becker | Birkenstraße 6 | 56761 Masburg | E-mail: josi.becker@gmx.net